Ergebnisse

Die Einladungsschreiben für die Studie wurden bis Ende 2016 versendet, erste Ergebnisse werden bis Herbst 2017 erwartet.

Insgesamt haben 28.952 Personen den Online-Fragebogen ausfgefüllt. Dabei gaben 2.693 Teilnehmer (9.4%) an, dass mindestens einer ihrer Verwandten ersten Grades an Darmkrebs erkrankt ist.

Bisher waren bereits mehr als 1.200 Personen mit familiärem Darmkrebs bei einem angebotenen Beratungsgespräch in unseren Studienzentren vor Ort. Alle Teilnehmer, die einen Beratungstermin wahrnahmen, unterstützten die Studie mit Daten und Proben.

Wir möchten uns bereits jetzt bei allen Teilnehmern bedanken, die unsere Studie durch ihre Teilnahme ermöglichen und somit einen wertvollen Beitrag zur Darmkrebsvorsorge leisten.